con|energy Pro­dukt­ho­s­ting – Von der Idee zum Markt­er­folg im Sti­le eines Start-ups

Lesedauer: 2 Minuten
Neu­es Geschäft braucht neue Ansät­ze

Es herrscht Auf­bruchs­stim­mung im Ener­gie­markt: Digi­ta­li­sie­rung ist das The­ma der Stun­de und mit der Hoff­nung ver­bun­den, das eige­ne Pro­dukt­port­fo­lio mit neu­en, wert­hal­ti­gen Geschäfts­mo­del­len bele­ben zu kön­nen, um damit aus der “Com­mo­di­ty-Fal­le“ zu gelan­gen. Auf der ande­ren Sei­te wird nach pas­sen­den Abwehr­stra­te­gi­en gegen die neu­en „digi­ta­len Angrei­fer“ gesucht, wel­che die Stadt­wer­ke­kun­den nun an der digi­ta­len Schnitt­stel­le abwer­ben. Der ers­te Schritt ist daher die Her­stel­lung von „Waf­fen­gleich­heit“.

Start-up Metho­dik für Ein­stei­ger

Die Bera­tungs­pra­xis zeigt: An Offen­heit, Ide­en und Kapi­tal man­gelt es Ener­gie­ver­sor­gern meist nicht. Es fehlt der geeig­ne­te Ein­stieg. Geeig­net meint hier auch, sich ganz bewusst zunächst mini­ma­lis­tisch, aber dafür nah am Kun­den­be­dürf­nis aus­zu­rich­ten. Sicher­lich braucht dies ein neu­es Mind­set und das kla­re Bekennt­nis, bewusst nicht ein „100 % Pro­dukt“ in der Hand zu haben, wel­ches schon weit vor dem ers­ten Kun­den­kon­takt zeit­lich und kos­ten­sei­tig zum Mam­mut­pro­jekt avan­ciert ist. Die­se Metho­de ist ein Erfolgs­fak­tor, wel­chen die Grün­der­sze­ne den Alt­ein­ge­ses­se­nen vor­aus hat. Digi­ta­le Pro­duk­te sind schnell am Markt und gehen früh in die Inter­ak­ti­on mit den Kun­den, um Schwä­chen auf­zu­de­cken und den geglaub­ten Mehr­wert zu ver­pro­ben. Die Dyna­mik der neu­en digi­ta­len Kanä­le kann hier­für opti­mal genutzt wer­den. Start-ups sind zudem frei von hin­der­li­chen Struk­tu­ren. Wäh­rend sich der Ener­gie­ver­sor­ger häu­fig fragt, wie eine durch­gän­gi­ge Anbin­dung an die bestehen­de Sys­tem­land­schaft rea­li­sier­bar ist, hat das Start-up längst ein ein­fa­ches Pro­dukt ent­wi­ckelt und ein ers­tes Bild über die Pro­dukt­wahr­neh­mung gewon­nen. Eine akti­ve Ent­schei­dung für eine „IT der zwei Geschwin­dig­kei­ten“ kann Ver­sor­ger an die­ser Stel­le schnel­ler und somit wett­be­werbs­fä­hi­ger machen. con|energy ver­fügt über einen viel­sei­ti­gen Werk­zeug­kof­fer, um abseits ein­schrän­ken­der Struk­tu­ren bewusst mini­ma­lis­tisch Geschäfts­mo­del­le zu ent­wi­ckeln.

 
con|energy Pro­dukt­ho­s­ting

Pro­duk­te, die kon­se­quent an den Bedürf­nis­sen der Nut­zer aus­ge­rich­tet wer­den, erfor­dern einen agi­len Ent­wick­lungs­pro­zess, d. h. der Weg von der Idee zum Pro­dukt ist ein sich ste­tig wie­der­ho­len­der Kreis­lauf, der durch qua­li­fi­zier­tes Kun­den­feed­back ange­trie­ben wird. Start­punkt ist dabei eine ein­fa­che Idee, wie sie in jedem Stadt­werk vor­han­den ist und auf einen Muti­gen war­tet, der sie umsetzt. In einer ers­ten Kon­zep­ti­ons­pha­se wird das Mini­mal­pro­dukt, also der signi­fi­kan­te, neue Mehr­wert für den Kun­den, kon­zep­tio­niert und anschlie­ßend rasch rea­li­siert, um die Ide­en schnellst­mög­lich erleb­bar zu machen. Nimmt der Kun­de das Pro­dukt an, wird agil wei­ter­ent­wi­ckelt. Schei­tert schon das Mini­mal­pro­dukt, kann aus dem Feed­back des Kun­den gelernt wer­den, ohne Unmen­gen Lehr­geld bezah­len zu müs­sen.

con|energy Pro­dukt­ho­s­ting ver­steht sich dabei als metho­di­sche und prak­ti­sche Betreu­ung der Pro­dukt­ent­wick­lung über den Markt Launch hin­aus. Als star­ker, lang­fris­ti­ger Pro­jekt­part­ner hel­fen wir Ihnen, mit unse­rer Infra­struk­tur sowie Markt- und Pro­zess­kennt­nis res­sour­cen­scho­nend, risi­ko­arm und mit den Metho­den erfolg­rei­cher Start-ups Ihre Chan­ce auf einen neu­en Markt zu rea­li­sie­ren und zu eta­blie­ren.

Mit unse­ren beleg­ba­ren Erfol­gen und prak­ti­schen Erfah­run­gen, z. B. aus der „Stadt­wer­ke-App“ dem „Ener­gie­wen­de-Por­tal“ oder „digi­ta­len Strom­pro­duk­ten“, bie­ten wir diver­se Facet­ten, um gemein­sam erfolg­rei­che Pro­duk­te zu ent­wi­ckeln, die dem wich­tigs­ten Kri­te­ri­um unter­ste­hen – Dem Kun­den einen ech­ten Mehr­wert zu bie­ten!

Erschie­nen im con­en­er­gy News­let­ter Aus­ga­be 29 (Juni 2016).

Kai Brueggendick

Kai Brueggendick

Ehem. Berater
con|energy unternehmensberatung
unternehmensberatung@conenergy.com

Bei­trag Tei­len:

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn